Gabelköpfe, Gabelgelenke, ES-Bolzen und Splintbolzen


 

Unser Produktspektrum umfasst eine Vielzahl an unterschiedlichen Gabelgelenken, Gabelköpfen sowie ES-Bolzen und Splintbolzen in diversen Größen und Ausführungen.

Hochwertige Gabelgelenke, Gabelköpfe und Splintbolzen nach DIN-Norm

Wir bieten Gabelgelenke mit Splintbolzen entsprechend der Norm DIN 71751 in der Ausführung A. Unsere Gabelköpfe sind ebenfalls normiert nach DIN 71751, allerdings in der Form G. Passend zu den Köpfen führen wir ES-Bolzen der ES-Norm 1. Des Weiteren liefern wir Splintbolzen nach DIN 1434. Für alle Komponenten in dieser Kategorie wurde der Werkstoff 9 S Mn Pb 28 K verwendet, der eine Zugfestigkeit von 550 bis 700 N/mm² aufweist. In der Normalausführung wartet jede Komponente mit einer blanken und geölten Oberfläche auf, wahlweise ist eine Phosphatierung und Ölung oder Verzinkung und Chromatisierung möglich. Alternativ können die Gabelgelenke und -köpfe in rostfreier Ausführung geliefert werden, mit dem Werkstoff VA 1.4305, dies gilt allerdings nicht für die ES-Bolzen.

Bitte wählen Sie:

Gabelköpfe / Splintbolzen / ES-Bolzen

Sicherungen SL/KL und Bolzen mit angenietetem Kopf

Die SL- und KL-Sicherungen für Bolzen und Wellen sind spielausgleichend und bestehen aus Federbandstahl – gehärtet und angelassen auf 1450 bis 1600 N/mm² Zugfestigkeit. Die Oberflächen sind geschützt durch eine Phosphatierung und Ölung, wahlweise können sie galvanisch verzinkt und passiviert werden, in Weiß, Blau, Gelb oder Schwarz. Darüber hinaus bieten wir für die Wellensicherung Bolzen mit angenietetem Kopf aus dem Automatenstahl 9 S Mn 28 K mit einer Zugfestigkeit von etwa 500 bis 600 N/mm² und demselben Oberflächenschutz. Sonderausführungen bezüglich Länge, Toleranz und Werkstoff sind ab einer Bestellmenge von 1000 Stück möglich.

Gabelgelenk: Verbindung aus Gabelkopf und Bolzen

Bei einem Gabelgelenk handelt es sich um eine Kombination aus einem Gabelkopf und weiteren Elementen, wie Bolzen oder Wellen. Mit dieser Verbindung eignet sich das Gabelgelenk ideal für den Einsatz als mechanisches Verbindungselement in Anwendungsgebieten mit linearen Bewegungsabläufen und trägt zur Sicherheit und Funktionstüchtigkeit einer Maschine bei. Je nach Anwendung gibt es unterschiedliche Kombinationen. Ein Gabelgelenk in der Ausführung A (DIN 71751) besteht beispielsweise aus einem Gabelkopf (DIN 71752) und einem Splintbolzen (DIN 1434). Für die Montage und Demontage ist kein Werkzeug notwendig. Daneben gibt es DIN-Gabelköpfe mit Federklappbolzen, die ebenfalls ohne Werkzeug schnell zu montieren und demontieren sind. Der Bolzen wird hierbei an eine Feder angenietet. Weitere Möglichkeiten sind Gabelköpfe mit SL- oder KL-Sicherungen für Bolzen und Wellen mit Einstich bzw. Nut, die den Axialabzug verhindern.

Großes Programm an weiteren Gelenken

Als Spezialist für Gelenkantriebe mit langjähriger Erfahrung führen wir eine große Produktpalette an hochwertigen Gelenken nach DIN-Norm. Unser gut sortiertes Programm erstreckt sich von Axial- und Winkelgelenken über Gelenklager und -stangenköpfe bis hin zu Kardan- und Kugelgelenkwellen. Wir verfügen über ein großes Lager und können aus diesem Grund für die meisten Produkte eine schnelle Lieferung bieten. Darüber hinaus fertigen wir auch kurzfristig Sonderlösungen, ganz nach den Anforderungen unserer Kunden.

Wenn Sie Fragen zum Thema Gabelgelenke oder Gabelköpfe haben, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Alternativ können Sie gerne unser Kontaktformular nutzen. Technische Details finden Sie hier.